Weisungen

Entschuldigungen und Obligatorium

  • Der Übungsbesuch ist obligatorisch.
  • Absenzen sind dem Löschzugchef vorgängig mitzuteilen.
  • Dispensationsgesuche für länger dauernde Ausfälle (Krankheit, Unfall) sind dem Kommandanten schriftlich mitzuteilen.
  • Entschuldigungsgesuche sind spätestens 5 Tage nach der versäumten Übung schriftlich dem Kommandanten einzureichen.
  • Versäumte Übungen sind nachzuholen. Gemäss Minimalstandards der GVB sind pro Jahr mindestens 10 Übungen zu mindestens je 2 Schulungsstunden (exkl. Retablieren) für die Mannschaft verteilt über das Jahr durchzuführen (Art. 11 Abs. 1 der Feuerwehrweisungen). Andernfalls findet das Verfahren über die Bussenregelung Anwendung.

Sanktionen / Bussen

  • Unentschuldigte Absenzen sowie nicht dem Feuerwehrreglement entsprechnde Entschuldigungsgründe werden gemäss den Ansätzen in der Feuerwehrverordnung gebüsst.
  • Die Bussen werden Ende Jahr von der Finanzverwaltung Sumiswald in Rechnung gestellt.
  • Sofern die Pflichtübungen nicht besucht werden, wird im Wiederholungsfall und nach Verwarnung, durch den Fachausschuss bei der Feuerwehrkommission Sumiswald der Ausschluss beantragt.
Sumiswald Schriftzug

Notfallnummern

Feuerwehr 118
Polizei 117
Rega 1414
Sanität 144
Vergiftungsnotfälle 145

Sitemap     |     Impressum     |     Datenschutz

 
 
 

© Regiofeuerwehr Sumiswald, 3454 Sumiswald
2017. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.